Category: Garten

Elektro Rasenmäher Test: Welche Vorteile bieten solche Geräte?

Wer ein Haus mit Garten besitzt, muss regelmässig mähen, um das Gras in Schach zu halten. Lieben Sie es oder hassen Sie es, Rasenmähen ist eine notwendige Aufgabe, die ausgeführt werden muss, um unsere Höfe und unseren Rasen sauber, grün und gesund zu halten.

Es sei denn, Sie streben nach einem ungepflegten Horrorhaus-Look, dann haben Sie wahrscheinlich einen Rasenmäher in Ihrer Garage oder Ihrem Gartenhäuschen. Unabhängig davon, ob Sie einen defekten Rasenmäher ersetzen oder Ihren ersten Rasenmäher kaufen möchten, ist es wichtig, dass Sie einige Faktoren berücksichtigen, die Ihnen helfen, einen intelligenten Kauf zu tätigen. Einen praktischen Elektro Rasenmäher Test finden Sie z.B. unter www.elektrorasenmaehertest.de.

Viele Menschen haben einen elektrischen Rasenmäher gewählt, um ihren Rasen zu erhalten. Diese Maschinen werden am besten für Häuser mit kleinen bis mittelgrossen Höfen verwendet, unabhängig von Gelände oder Form.

Elektro Rasenmäher können nach ihrer Hauptantriebsquelle kategorisiert werden: batteriebetriebene schnurlose Rasenmäher und schnurgebundene Rasenmäher.

Jede Art von Elektro Rasenmäher hat seine eigenen Vor- und Nachteile, und Sie müssen Ihre Bedürfnisse berücksichtigen, um sich die Wahl des richtigen Elektro-Rasenmähers für Sie und Ihren Rasen zu erleichtern.

Elektro Rasenmäher Test

Ein schnurloser elektrischer Rasenmäher verlässt sich auf einen eingebauten Akku, um die für den Betrieb der Maschine erforderliche Energie zu liefern. Die Spannungsausgabe des eingebauten Akkus reicht von 18V bis 36V und unterscheidet sich von einem Modell zum anderen. Als Faustregel gilt: Je höher der Spannungsausgang, desto leistungsfähiger ist der elektrische Rasenmäher.

Wie man aus der Bezeichnung entnehmen kann, haben schnurlose elektrische Rasenmäher kein elektrisches Kabel. Dies ermöglicht unbeschränkte Mobilität und einen potenziell grenzenlosen Mähbereich, im Gegensatz zu elektrischen Rasenmähern. Die Batterie bietet dem Rasenmäher eine bessere Manövrierbarkeit, aber das Vorhandensein der Batterie hat auch einige Nachteile.

Der Akku-Mäher ist nur betriebsbereit, solange der Akku geladen ist. Sobald die Batterie abstirbt, geht der Rasenmäher mit. Ein batteriebetriebener Rasenmäher muss regelmässig aufgeladen werden, was für grössere Rasenflächen und längere Arbeitszeiten ungeeignet sein kann.

Kabelgebundener Rasenmäher

Das Gegenteil des schnurlosen Rasenmähers, schnurgebundene elektrische Rasenmäher,  müssen an eine Steckdose angeschlossen werden, damit diese funktionieren. Die Schnur bringt eine Reihe von Nachteilen mit sich. Zum einen muss der Bediener sicherstellen, dass das Kabel nicht unter dem Mäher oder in oder mit anderen Gegenständen verfangen wird.

Die Länge des Stromkabels begrenzt auch die Betriebsreichweite des Rasenmähers. Möglicherweise müssen Sie ein Verlängerungskabel für den Aussenbereich verwenden, wenn keine Steckdosen verfügbar sind. Einer der grössten Vorteile, die ein schnurgebundener Rasenmäher gegenüber seinen schnurlosen Gegenstücken hat, ist sein Preis – schnurgebundene Rasenmäher sind erheblich billiger als ein schnurloser Rasenmäher.

Viele Leute nehmen an, dass Rasenmäher mit Benzinantrieb besser sind als ihre elektrischen Pendants. Die Motoren, die Benzinrasenmäher antreiben, sind entweder 4-Takt oder 2-Takt, aber in den letzten Jahren dominieren 4-Takt-Motoren die Landschaft. Unabhängig vom Typ sind Ottomotoren hinsichtlich der Leistungsabgabe den Elektromotoren überlegen.

Aufgrund der höheren Leistungsabgabe werden Benzin-Rasenmäher am besten für die Pflege von mittleren bis grossen Rasenflächen eingesetzt. Sie können auch für lange Arbeitszeiten verwendet werden. Wenn Sie jedoch nicht in einem grossen Anwesen leben oder einen Park oder einen Golfplatz unterhalten müssen, benötigen Sie wahrscheinlich keinen Benzinmäher. Ein elektrischer Rasenmäher ist für viele Hausbesitzer mehr als ausreichend. Wenn Sie mehr überzeugenden brauchen, sind hier einige weitere Vorteile, die elektrische Rasenmäher über Benzinmäher halten.

Leiser Betrieb

Angetrieben durch einen Motor anstelle eines Motors, zeigen elektrische Rasenmäher eine ruhige Leistung, die bei Benzin-Rasenmähern nicht möglich ist. Das Mähen mit einem Benzinmäher kann die Verwendung von Gehörschutz erfordern, und Ihre Nachbarn werden Ihren Gebrauch auch nicht sicher schätzen. Benzin-Rasenmäher neigen dazu, Schall mit 95 dB zu projizieren, so laut wie ein Presslufthammer. Längere Exposition bei Schallpegeln über 90 dB kann zu einem langfristigen Hörverlust beitragen.

Elektro-Rasenmäher produzieren dagegen nur etwa 75 dB Lärm, ähnlich wie bei einem Gespräch. Ihre Ohren und Ihre Nachbarn werden es sicher lieben, wenn Sie einen elektrischen Rasenmäher wählen würden.

Verwandter Artikel: Akku Heckenschere Test

Kein Benzin

Kein Motor bedeutet, dass kein Kraftstoff benötigt wird. Sie benötigen kein Öl oder Benzin, um Ihren elektrischen Rasenmäher einzuschalten. Ja, elektrische Rasenmäher brauchen immer noch die gelegentliche Schmierung, aber das benötigte Öl ist nirgendwo so viel wie ein benzinbetriebenes.

Erschwinglich

Da Sie nicht mehr Benzin oder Öl kaufen müssen, ist der Betrieb eines elektrischen Rasenmähers kostengünstiger als der von Benzinern. Einfach einstecken oder den Mäher laden und los gehts. Es gibt auch keinen zu wartenden Motor, keinen zu reinigenden Kraftstofffilter und keine zu ersetzenden Zündkerzen.

Umweltfreundlich

Kein Öl und Benzin bedeuten für Sie und Ihren Rasenmäher auch einen geringeren CO2-Fussabdruck und keine Gefahr eines gefährlichen Abflusses. Viele umweltbewusste Menschen haben sich für einen elektrischen Rasenmäher anstelle eines Benzinmotors entschieden.

Einfacher zu bedienen und zu pflegen

Tatsache: Elektrische Rasenmäher sind leichter und einfacher zu bedienen als ein Benzinmäher. Sie tun sich also einen Gefallen, da Sie nicht mehr eine schwere Maschine herumstossen müssen. Und da es keinen Motor gibt, gibt es kein Kabel zum Ziehen und keine unordentliche und teure Wartung.

Wer sich bei der Wahl eines Elektro Rasenmähers noch unsicher ist, sollte sich einen Elektro Rasenmäher Test im Internet durchlesen oder/und im Fachhandel beraten lassen.

 

Akku Heckenschere Test: Wie findet man ein passendes Gerät?

Eine Heckenschere ist eines der Werkzeuge, von denen man denkt, dass man sie nie brauchen wird. Doch wer einen Garten hat, wird dieses Utensil früh oder später benötigen.

Akku Heckenscheren sind die gebräuchlichste Art von Heckenscheren. Hier finden Sie einen guten Akku Heckenschere Test. Die typische Akkulaufzeit liegt zwischen dreißig und sechzig Minuten.

Eine andere gebräuchliche Art von Heckenscheren sind kabelgebundene Modelle. Dies ist eine gute Wahl für Sie, wenn es Ihnen nichts ausmacht, ein Kabel herumzuziehen. Sie werden auch feststellen, dass dies die günstigsten Arten von Heckenscheren sind.

Egal ob kabelgebundenes oder kabelloses Modell, bei elektrischen Heckenscheren müssen einige Dinge beachtet werden.

– Wie lange soll die Trimmklinge sein?

Bis zu 40 cm lange Klingen sind kein Problem.

– Welche Art von Klinge funktioniert am besten?

Die meisten Trimmer haben eine doppelte hin- und hergehende Klinge, was heutzutage ziemlich standard ist. Schauen Sie sich auch die Klingen an den Trimmern. Sie werden sehen, dass einige schwerer in der Konstruktion sind als andere.

Die leistungsstärkeren Modelle können dickere Sträucher leichter durchtrennen.

– Benötigen Sie eine Heckenschere mit erweiterter Reichweite?

In diesem Fall sollten Sie sich wahrscheinlich ein Modell ansehen, das einen Schaft oder eine Pfostenverlängerung hat, mit der Sie die Spitze von hohen Hecken oder Teilen von Bäumen erreichen können.

Verwandter Artikel: Stichsäge Test: Wie wählt man eine Stichsäge aus?

Andere Features, die Sie im Auge behalten sollten, sind drehbare Griffe auf der Vorder- oder Rückseite, Vibrationsdämpfungsfunktionen, einfache Startfunktionen und eine gleichmässige Emissionsrichtung, um den Auspuff von sich weg zu schieben, wenn Sie die Hecken trimmen.

Heckenscheren mit grosser Reichweite sollen das Schneiden von hohen Hecken sicherer und einfacher machen, da sie einen festen/ausfahrbaren Schaft haben, der es dem Benutzer ermöglicht, die Seite der Hecke oberhalb der Kopfhöhe zu schneiden.

Aber den richtigen Trimmer für Ihre Bedürfnisse und Anforderungen auszuwählen, ist nicht so einfach, wie zu Ihrem lokalen Gartenzentrum zu gehen und das erste Modell zu kaufen, das Sie sehen.

Stattdessen müssen Sie sich bei der Auswahl der richtigen Heckenschere mit langer Reichweite und der Wahl der richtigen Stromquelle (wie oben beschrieben) auch für ein Modell entscheiden, das mit einem verstellbaren Schneidkopf geliefert wird.

Ein solcher Kopf bietet die Möglichkeit, die Klingen mit dem Handgriff zu kippen, um den gewünschten Schnitt zu erzielen. Als Faustregel gilt: Wenn Sie die Hecke schneiden, versuchen Sie nicht, die Heckenschere durch dicke Zweige zu zwingen. Im Gegensatz zu einer Kettensäge sind die Klingen eines solchen Geräts nicht dafür ausgelegt, dicke Äste zu schneiden.

Mit der richtigen Heckenschere für Ihre Bedürfnisse und Anforderungen können Sie Ihren Garten ordentlich und aufgeräumt aussehen lassen. Wenn Sie sich bei der Wahl eines Modells noch unsicher sind, lesen Sie sich einen guten Akku Heckenschere Test durch oder/und lassen Sie sich im Fachhandel/Baumarkt beraten.

Dansette